Historisches Epos: Die Herren der grünen Insel {Kiera Brennan}






Titel: Die Herren der grünen Insel
Autorin: Kiera Brennan
Seitenzahl: 960
Verlag: blanvalet
Genre: Historisches Epos

Preis Hardcover/Hörbuch: 19,99€/24,99€
Preis eBook/Hör-Download: 15,99€/16,95€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Verlag
Deine Buchhandlung






Inhaltsangabe

Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone. 
Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?



Eine Pressemail hat mich vollkommen überzeugt, sich mal auf so ein Epos einzulassen. 




Cover ist wunderschön, Irland halt, und auch der Buchrücken schindet Eindruck. Die Innengestaltung, wie die Irland Karte und der Königsstamm sind auch sehr hilfreich gewesen =) 





Hmm, erstmal muss ich was zur Lesezeit sagen. Ich habe das Buch vor ca. 2,5 Monaten begonnen. Jap.
Dann las ich immer ein paar Seiten, es konnte mich nur leider nie mitreißen. Deshalb habe ich dann immer andere Bücher dazwischen geschoben^^
Denn die ersten 300 Seiten konnten mich leider überhaupt gar nicht mitreißen. Vielleicht lag es an den langen Kapiteln, vielleicht, weil es so viele Charaktere waren, und man noch keinerlei emotionale Bindung aufbauen konnte.
Auch gab es erheblich weniger Schlachten und Action als ich annahm.

Na ja, also der Prolog war super. Aber dann verlief die Story für mich eher stockend.
Die Kapitel sind immer ca. 20 Seiten lang, und ich bin nun mal bekennende Kapitelleserin. Dementsprechend kam mir ein Kapitel immer sehr lange vor, sodass ich schon nach 2 Kapiteln das Buch zur Seite gelegt habe, als bei anderen Büchern.

Von den vielen Protagonisten gefallen mir Ascall, Caitlin und Roisin am besten. Pol, der auf seine eigene Tochter steht, Aiofe, die echt naiv ist, Riacan, der zu dumm und gutschaffend ist, ... der Rest hatte zwar auch ein paar individuelle Eigenheiten, aber konnte mich nicht so richtig schocken.

Was mir gut gefiel, ist, dass die Autorin auch gerne mal einen Hauptcharakter über die Klinge springen lässt, ähnlich George R. R. Martin. Das gab immer wieder einen wenig frischen Wind. Doch alles in allem konnten mich die Charaktere und deren Schicksale nicht richtig mitreißen, und auch nicht emotional berühren.

Dennoch ist das Buch jetzt auch nicht ganz schlecht. nach den ersten schweren 300 Seiten wurde es wenigstens spannend, sodass man dann auch weiterlas. Man hat endlich einen Überblick über alle Charaktere, über die wesentlichen Geschehnisse, wer wer ist ...
Nur leider sind 300 Seiten schon mehr als so manches Buch. Ein Buch sollte meiner Meinung nach niemals so lange brauchen, bis man es wirklich weiterlesen will.

Einen Nachfolger würde ich höchstwahrscheinlich nicht lesen.


Ein Roman, der historischen Fans bestimmt gefallen könnte.
Der Anfang war schwierig, und auch wenn es danach spannender wurde, konnte es mich auch nicht wirklich mitreißen. Der Schreibstil war für mich zu bildlich, die Charaktere konnten mich nicht berühren.



- 3 von 5 Feenfaltern -





- Fans historischer Epos(se?)
- Leser, die bildliche Beschreibungen und Vergleiche mögen
- Leser, die auch nicht immer Action brauchen, und sich auch für Politik interessieren








Dennoch vielen Dank an den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar und den tollen Beutel!

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Anna!

    Mit dem Lesen ging es mir wie dir. Mit dem Unterschied, dass ich immer noch nicht fertig bin. :3 Das Buch ist wirklich ein dicker Schinken.

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichten, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen Morddrohungen, "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...