Rezension: Falling Kingdoms - Brennende Schwerter

Rezension: Falling Kingdoms - Brennende Schwerter
Buchinfos:

Autorin: Morgan Rhodes
Seitenzahl: 472 Seiten
Verlag: Goldmann


Falling Kingdoms -Reihe,

Band 2 von 4 (?)
Preis TB: 12,99€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/Leseprobe:

Klappentext

Dunkle Zeiten sind angebrochen im Reich des Westens. Mit einer blutigen Schlacht hat Tyrann Gaius, König von Limeros, die angrenzenden Königreiche Auranos und Paelsia unter seine Schreckensherrschaft gebracht. Für die junge Cleo, Thronfolgerin von Auranos, scheint die Lage aussichtslos. Während ihr Volk erbarmungslos unterdrückt wird, ist sie eine Gefangene in ihrem eigenen Palast und wird zur Verlobung mit Magnus, Gaius’ kaltherzigem Sohn, gezwungen. Doch in Cleo wächst Hoffnung, denn in ihrem früheren Feind Jonas von Paelsia findet sie unerwartet einen Verbündeten. Gemeinsam fassen sie einen gefährlichen Plan: König Gaius zu töten und die Freiheit zurückzuerobern ...

Meine Geschichte zum Buch:

Nachdem der 1. mich vollkommen überzeugt hat - 5 Sterne - habe ich versucht, so schnell wie möglich den 2. hinter an zu lesen. Zwar sind ein paar Bücher dazwischen gekommen, aber na gut ;-)
Wieder vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Exemplar :-)

Cover
Im Prinzip genau dasselbe wie beim 1. Band, einzig das Rote wurde durch das Blaue ersetzt. Ich finde es wieder wunderschön, und die blauen Augen gehören meiner Meinung nach definitiv zu Cleo, eine der Hauptpersonen. Wieder ist der Ring abgebildet, aber seine Bedeutung ist ja auch recht stark in dem Buch.

Meinung
Handlung/Idee
Im Prolog wird man mit anfangs unbekannten Personen bekannt gemacht, die keinen Hauptfaktor der Geschichte darstellen. Aber es ist super gemacht, da diese vermeintlich unwichtigen Personen sehr geschickt in die Geschichte eingeführt werden, und man so schon von vornerein ihre Hintergründe erfährt.
Nach und nach ereignen sich wieder die Geschehnisse, und vor allem die Hochzeit von Cleo und Magnus war...interessant. Ich dachte, dies wäre vielleicht der Höhepunkt in der Spannungskurve, aber weit gefehlt! Denn das Ende schien unscheinbar zu werden, hat einem aber nochmal den Atem geraubt. Aber auch immer wieder zwischendurch gab es sehr spannende Szenen, die zum Teil auch unerwartet kamen, und mich immer weiterlesen haben lassen. Übrigens springen wieder sehr viele, vermeintlich wichtige Personen der Handlung, über die Klinge...Ich könnte jetzt einige R.I.P.'s aussprechen...:'((
Was mir hier sehr gefallen hat, ist, dass die Charaktere sich meiner Meinung nach im Vergleich zum ersten Teil jeweils in ganz andere Richtungen entwickeln, sogar anders, als zu erwarten war.
Auch finde ich es schön, dass es mehr Liebesbeziehungen/Gefühle in dem Band gab, auch scheinbar ungewöhnliche Verbindungen.
Ich habe nun auch eine OTP (=One True Pairing) zu dem Buch entwickelt, aber ich verrate mal nicht welche beiden ;-)
Aber ich muss sagen, dass ich am Anfang (ca. bis S. 150) noch nicht ganz so von dem Buch gepackt war, da gab es eine kleine, unauffällige Strecke, aber danach war ich wieder total gefesselt, da die Story einfach auch interessanter geworden ist.
-> Toll geblieben, am Anfang leicht langatmig, hat es aber durch mehr Tiefe wieder wett gemacht

Schreibstil
Der Schreibstil ist wie gewohnt, er wechselt andauernd zwischen den Hauptpersonen, immer in 3. Person. Der einzige Unterschied war, dass es in diesem Band ab und zu auch mal ein Kapitel aus der Sicht von ebenfalls wichtigen Charakteren gab, wie z. B. König Gaius, Lysandra, Nic und Königin Althea. Diese Kapitel haben schöne Abwechslung gebracht, und man fühlte sich sofort etwas schlauer, wenn man etwas wusste, was die Hauptcharas noch nicht wussten^^
Was mir wieder gefällt, ist, dass die Brutalität nicht abgenommen hat, sich vielleicht sogar noch gesteigert hat (Ich weiß, wie das klingt^^). Ich finde es verschafft dem Buch eine gewisse Schärfe und stellt es realistisch düster dar. Ich finde, es passt perfekt, und sollte auch so bleiben und nicht "verweichlichen", denn es gehört einfach zu seinem Charme ;-)
Sonst wieder sehr flüssig zu lesen, spannende Kampfszenen und erfrischend viele jugendliche Probleme, die ich so im Nachhinein beim Vorgänger etwas vermisst habe. 
-> Hat sich sogar zum Vorgänger hin noch gesteigert

Charaktere
Wie gesagt haben mir die Charakter-Entwicklungen richtig gut gefallen, sie kriegen allesamt mehr Tiefe. Sie entwickeln sich in ganz andere Richtungen, als wie man es erwarten würde, und von manchen Sachen war ich echt geschockt. Aber das ist ja das Tolle! Die Charaktere konnten mich immer wieder überraschen, und so konnte man echt nicht mehr ahnen, was so als Nächstes passieren würde. Einige (viele) sind zwar gestorben, da kennt die Autorin echt nix, aber das lässt einen auch die ganze Zeit um seine Lieblinge bangen.
Cleo ist mir wieder sehr sympathisch geblieben, und sie muss echt Einiges ertragen. Ich bewundere ihren Mut, und dass sie einfach nicht aufgibt. Außerdem hat sie einen sehr ausgeprägten Überlebensinstinkt und ist ziemlich schlau, dass macht sie zu einer tollen weiblichen Protagonistin.
Magnus, ihn mochte ich vorher nicht ganz so gern, ist mir mit am Liebsten geworden! Er verändert sich sehr, und stellt fest, dass auch andere Menschen eine Maske tragen können. Mir hat es vor allem gefallen, wie sich seine Sichtweisen (auch in Liebesdingen ;-)) verändern und dass er von einem Klon seines Vaters zu etwas Eigenem wird :-)
Jonas, der Rebell, kam mir manchmal etwas zu naiv vor. Er ist mir einfach nicht so sympathisch, und nicht strategisch genug um den Anführer zu spielen.  
Lucia hat sich für mich von einer freundlichen, lieben 16-jährigen in ein Abbild ihres Vaters verwandelt. Sie wird geradezu böse, aber kann in gewisser Weise auch nichts dagegen tun. Irgendwie tut sie mir auch Leid, aber ich mag sie einfach nicht mehr.

Sonst hat mir noch gut gefallen, dass die Nebencharaktere ebenfalls nach und nach mehr Tiefe bekommen, und eine eigene Gefühlswelt. Auch fand ich es toll, mal jemanden aus den übrigen Reichen der Welt zu "treffen", und ich bin gespannt, wie sich dies weiterentwickelt.

Fazit: Ein schöne Fortsetzung, die manches besser macht als der Vorgänger und gute Sachen übernimmt. Die Charakter- und Storyentwicklungen machen es zu einem Pageturner, der allerdings am Beginn langatmig war, jedoch steil an Fahrt aufnimmt. Alles in einem möchte ich aber keine 5 Sterne geben, da es im 3. vielleicht ja noch eine Steigerung gibt.

Sehr überzeugende 4,5 Sterne von 5

Eure Anna


Kommentare:

  1. Ahh, du warst schon wieder schneller als ich. Schon bei Seelen hast du mich abgehängt^^
    Weiß gar nicht, mit welchen von Beiden ich weiter lesen soll, wenn ich mein jetziges Buch beendet habe. Seelen 2 oder Kingdoms 2, echt schwer^^
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, sonst wüsste ich auch gar nicht, wie ich meine SuB bekämpfen sollte :D
      Ich würde einfach mit dem Fortsetzen, wovon du gerade den 1. gelesen hast, dann liest man eine Reihe mehr in einem Rutsch, und bei mir ist es so, dass ich mich dann besser an sie erinnern kann :))

      Liebe Grüße zurück<3
      Anna

      Löschen
    2. Kann dir nur zu stimmen, Jonas ist für seine Rolle echt noch zu naiv *Kopfschüttel*
      Wer ist denn dein OTP ( kannte den Ausdruck gar nicht^^) ???
      Ich hab da ja auch eins ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu :)

    Ich hab das Buch auch gerade beendet und fand es richtig gut!
    Mir war Jonas im ersten Buch total unsympathisch und jetzt mag ich ihn mittlerweile mehr. Bei Magnus bin ich mir nach wie vor nicht so sicher, was ich von ihm halten soll.

    Ich verzweifle gerade etwas, weil Band 3 erst im Februar rauskommt. :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Doch, ich mag Magnus nun richtig gern, und ich finde ihn und Cleo einfach schnuckelig zusammen :*
      Ja, das Warten ist echt bescheuert -_-

      Liebe Grüße zurück<3

      Löschen
  3. Huhu Anna,

    ich habe vor gefühlten Ewigkeiten den ersten Band hierzu ausgeliehen und gelesen und mich ehrlich gesagt nicht weiter für die Reihe interessiert (nicht weil er schlecht war, das war er mit Sicherheit nicht). Deine wirklich tolle Rezi weckt jetzt allerdings meine Neugier und lässt mich darüber nachdenken, ob ich der Reihe trotz meiner eh schon explodierenden Wunschliste nicht doch noch eine Chance geben sollte ... Ich bin mir nicht sicher, ob ich dir dafür jetzt danken soll. :P Auf jeden Fall aber eine sehr gelungene und ausführliche Rezension!

    Liebe Grüße
    Dana :)

    PS: Tut mir übrigens leid, dass ich erst einen Kommentar brauche, um mir in den Hintern zu treten und deinem Blog endlich zu folgen ... dieser Punkt auf meiner mentalen To-Do-Liste ist leider immer irgendwie vergessen worden. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob <3
      Die Reihe lohnt sich, eine Chance würde sich lohnen ... ;-) Aber die explodierende Wunschliste kenne ich zu gut *Hmpf*

      LG<3
      Anna

      PS: Kein Problem, ich zwinge ja (eigentlich) niemanden mir zu folgen :P Schön, dass du es jetzt tust ;-)

      Löschen

Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichten, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen Morddrohungen, "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...