Rezension: Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht

Rezension: Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht

Buchinfos:

Autorin: Jodi Meadows
Seitenzahl: 380 Seiten
Verlag: Goldmann


Das Meer der Seelen-Trilogie,

Bd. 3 von 3
Preis TB: 12,99€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/Leseprobe:

Klappentext

Das Jahr der Seelen beginnt mit einem Erdbeben – ein mysteriöses Grummeln dringt aus den Tiefen der Erde. Es ist ein erstes Anzeichen für die Gefahren, die noch kommen werden. Denn die bedeutsame Nacht der Seelen steht bevor. In dieser Nacht wird sich entscheiden, ob Ana als neue unter lauter wiedergeborenen Seelen wird überleben können. Und ob es ihr vergönnt sein wird, noch mehr Zeit mit Sam zu verbringen, ihrer großen Liebe und dem einzigen Mann, der bis jetzt immer zu ihr gestanden hat.


Meine Geschichte zum Buch:

Nachdem mich der 2. Band total gefesselt hat, und der 1. ganz ok war, habe ich mich natürlich super doll über den 2. gefreut. hier vielen Dank an den Goldmann Verlag fürs Exemplar :-)

Cover
In Grün finde ich es tatsächlich am zweit schönsten. An lila kommt halt nichts an ;-)
Aber trotzdem sehen sie alle toll im Regal nebeneinander aus *-*


Diese Rezension enthält Spoiler, sowohl zu diesem Teil als auch zu den Vorgängern.

Meinung
Handlung/Idee
Die Geschichte setzt praktisch direkt an das Ende des 2. Teils an, und zwar mit einer sehr actiongeladenen Szenen. Allgemein gab es mal wieder sehr viele davon :)
Dieser Teil spielt größenteils außerhalb von Heart. Auf der einen Seite habe ich die Stadt und vor allem die Bewohner, wie Sarit und Co. vermisst, aber auf der anderen Seite fand ich es super, mehr über diese Welt, das Reich und die übrigen Kreaturen im Reich zu erfahren. Man lernt endlich mal Kentauren, Trolle und "den Vogel Rock" kennen, wenn auch nur flüchtig, und über die Drachen und die Phönixe erfährt man etwas mehr. Sehr gerne hätte man aber noch mehr mit den Kentauren arbeiten können, die fand ich richtig interessant. Aber nur meine Meinung :D
Die Beziehung zwischen Sam und Ana erlebt zum Teil wirklich schwierige Zeiten, und die teilweise düstere Stimmung zwischen den beiden hat für mich die Schönheit des Reichs etwas zerstört. Ich habe ein wenig das Feeling des 2.Teils vermisst, ich kann gar nicht so genau sagen, warum. Aber sie hatten endlich Sex! Ich mein ja nur, sie waren MITBEWOHNER in ihrem eigenen Haus und erst relativ am Ende ist es mal so weit. Hat ja nur knapp 3 Bücher gedauert^^
Übrigens kommen relativ viele, wichtige Nebencharaktere um, dass fand ich schon ganz schön hart.
Was mir auffiel, ist, dass es hin und wieder eine Strecke gab im Gegensatz zu den ersten beiden Teilen.
Wieder fand ich es schön, dass die Musik eine solch wichtige Rolle in der Story einnimmt. Und sie wandelt sich von einer schönen Nebenrolle in eine sehr wichtige Hauptrolle. I like!
Das Ende fand ich ziemlich gut, ein Abschluss und ein Happy End. Man könnte vielleicht sogar ein Spin-Off dazu schreiben. Allerdings musste ich die letzten 2 Seiten der Haupthandlung, praktisch vor dem Epilog, 4x lesen, da auf einmal die Szene (Geschichte) zu Ende war und ich es etwas abstrakt fand. Das fand ich schon merkwürdig und hätte man gerne klarer beschreiben können. Aber alles in einem fand ich das Ende zufriedenstellend, aber nicht perfekt.
->Interessante neue Aspekte durch verschiedene Kreaturen, doch leider ab und zu Strecken. 

Schreibstil
Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr bildlich und einfühlsam, auch zum Teil wirklich poetisch. Ich persönlich mag den Schreibstil sehr, es bringt Spaß zu lesen, auch wenn es mal ein paar kleinere Strecken gibt. Die Autorin beschreibt sehr treffend Ana's Gefühle und stellt ihren Zwiespalt gekonnt dar, ich konnte wirklich mit ihr fühlen. Mal wieder gab es viele Kampfszenen, die eindrücklich beschrieben worden sind. Wie gesagt fand ich das Ende aber etwas wage, das hat mich schon überrascht, wie die Autorin es so schnell abgespeist hat.
-> Wie gewohnt sehr schön, aber das Ende war mir zu abstrakt

Charaktere
Ana hat es wie immer nicht leicht, sie muss immer wieder Entscheidungen treffen, bei denen ich mich vielleicht nicht so selbstlos entschieden hätte. Ich bewundere sie dafür, auch für ihren Mut, und sie wächst wirklich mit ihren Aufgaben. Manchmal kommt sie mir vielleicht etwas zu heroisch rüber, auch wegen ihrer selbstlosen und mutigen Entscheidungen. Trotzdem kann ich sie gut leiden :)
Sam ist mir ja seit dem 2. Teil ans Herz gewachsen, und dies ändert sich auch nicht hier. Wie gesagt gab es manchmal Spannungen zwischen Ana und ihm, dies lag aber auch an den düsteren Geheimnissen zwischen ihnen.
Von den Nebencharakteren hat mir in diesem Teil am Besten Sarit  gefallen. Endlich lernt man sie mal etwas näher kennen, auch wenn sie nicht immer größenteils in der Handlung direkt dabei ist, hat man trotzdem Kontakt mit ihr. 
Stef ist mir leicht unsympathisch geworden, dies lag aber auch zum Teil an der eher düsteren Stimmung im Buch. Trotzdem fand ich das etwas schade. 
Die Antagonisten werden zunehmend härter, allerdings erfährt man nicht sooo viel mehr über ihre Motive als vorher schon, was ich vielleicht etwas vermisst habe.

Fazit: Ein zufriedenstellender Abschluss, der ganz im Stil der Reihe geblieben ist. Leider gab es ein paar Schwächen im Vergleich zu den Vorgängern, was ich ziemlich schade fand.
Trotzdem gibt es von mir

3,5 gute Sterne von 5


Reihen-Fazit: 
Eine sehr schöne und vor allem lesenswerte Reihe. Sie hebt sich definitiv vom Mainstream ab, durch die Idee und den Schreibstil, aber auch durch das Poetische und Philosophische, was man sonst nicht so stark in Fantasy/ Jugendbüchern findet. Dennoch konnte sie nicht bei meinen Favoriten landen, dafür fehlte mir einfach etwas, das ich nicht genau benennen kann. Was ich hier besonders fand, ist, dass ich zur Abwechslung mal den 2. Teil als Besten der Reihe empfand. Ich empfehle sie Romantasy- und Jugendbücher-Fans und gebe gute 4 Sterne von 5 für die gesamte Reihe.

Eure Anna

Kommentare:

  1. Also von dieser Reihe liest man im Moment auf so vielen Blogs, dass ist echt der Wahnsinn. Deine Rezis dazu waren für mich echt aufschlussreich. Ich denke, ich werde in naher Zukunft auch mal den ersten Band in mein Regal wandern lassen um mir selbst ein Bild zu machen.

    Ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :*
      Tu das, es lohnt sich :-)
      Vielleicht werden sie dir ja noch besser gefallen als mir ;-)

      LG zurück<3

      Löschen
  2. Hey Anna,
    so nun konnte ich auch endlich deine Rezi lesen, hab mich wegen der Spoiler Wahrung noch fern gehalten^^
    Von mir gab es ja auch ein 3,5 Bewertung. Mir hat das Poetische und Philosophische auch sehr gut gefallen..wäre da nur nicht diese Strecken....Stef ging mir hier auch wieder auf die Nerven...und das Ende na ja, hätte schlimmer kommen können^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da stimme ich dir zu!
      und Stef fand ich auch wirklich nervig^^

      LG<3
      Anna

      Löschen

Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichten, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen Morddrohungen, "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...